Wer sind wir?

40 Jahre "Kleine Raupe" - Unser Konzept

Die Kleine Raupe Die private Kindergruppe feierte 2014 ihr 40-jähriges Jubiläum - solange schon bewährt sich das Erfolgskonzept der individuellen Betreuung einer kleinen Gruppe von 12 Kindern zwischen 3 und 6 Jahren durch 2 engagierte Fachkräfte. Die besondere Atmosphäre bietet den Kindern vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten und ein intensives Erlernen von einerseits Sozialverhalten, andererseits Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein. Neben den gemeinsamen Erlebnissen haben die Einzelansprache und die Aufmerksamkeit gegenüber jedem einzelnen Kind ihren festen Platz in der "Kleinen Raupe", wovon Kinder und Eltern begeistert sind - eine optimale Förderung für jedes Kind ist hier noch möglich!

Organisatorisches

Gruppe: Eine Vormittagsgruppe mit 12 Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren, betreut von 2 pädagogischen Fachkräften.

Betreuung: Montag bis Freitag von 7:30 Uhr bis 13:00. Die Kindergruppe ist während der Sommerferien für 3 Wochen, während der Oster- oder Herbstferien für ca. 1 Woche und zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen.

Kosten: Der monatliche Beitrag richtet sich nach den städtischen Gebühren. Der Beitrag wird 12 Monate im Jahr entrichtet. Bei Neuantritt eines Platzes in der Kindergruppe ist eine einmalige Aufnahmegebühr in unseren Verein in Höhe eines Monatsbeitrags zu entrichten.

Anmeldung: Die Anmeldung für einen Platz in der Kindergruppe kann entweder direkt in der "Kleinen Raupe" erfolgen oder bei der Stadtverwaltung Preetz vorgenommen werden. Die Formulare liegen jeweils bereit. Die Stadtverwaltung sieht einen Anmeldezeitraum von Januar bis März eines jeden Jahres vor, bei der Kindergruppe können Anmeldungen gerne auch ganzjährig vorgenommen werden.

Elternverein: Die Trägerschaft der "Kleinen Raupe" obliegt einem Elternverein, in welchen die Eltern mit Aufnahme des Kindes in die Kindergruppe eintreten. Es besteht eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den pädagogischen Fachkräften und den Eltern, die vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten für die Elternschaft bietet.

Ein Vormittag bei uns

Vormittag Die Kinder treffen zwischen 7:30 und 8:00 Uhr in der "Kleinen Raupe" ein und werden begrüsst. Sie widmen sich entweder dem freien Spiel mit dem vorhandenen Spielzeug oder den jeweiligen themenbezogenen Angeboten und Aktivitäten im Kindergarten. Dieses können Bastelarbeiten oder kreatives Gestalten und Malen zu jahreszeitlichen Themen oder auch kleinere Projekte und Experimente sein. Geschichten erzählen, Gesellschafts-, Lern- und Geschicklichkeitsspiele, Rollenspiele (Puppenecke und Verkleidungskiste), Aufgaben aus der Lernwerkstatt (für die älteren Kinder)... der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Vor dem Frühstück (ca. 10:00 Uhr) versammelt sich die Gruppe im Morgenkreis, in welchem gesungen, vorgelesen oder Kreisspiele gemacht werden und das aktuelle Tagesgeschehen in der Kindergruppe kurz besprochen wird. Jeweils 2 Kinder im Wechsel decken anschliessend den Frühstückstisch, ein Kind darf den Tischspruch auswählen, bevor gemeinsam gegessen wird.
Anschliessend geht es zum Zähneputzen in Zweiertrupps ins Bad, um dann entweder auf den Aussenspielplatz zu stürmen, oder mit den Projekten bzw. dem Freispiel weiter zu machen.
Die Kinder verabschieden sich voneinander im Abschlusskreis, der um 12.30 Uhr stattfindet und werden bis spätestens 13:00 in der "Kleinen Raupe" abgeholt.

Aktivitäten

Betreuung und Förderung

Betreuung und Förderung

Die "Kleine Raupe" nimmt an landes- und kreisweiten Kindertagesstättenprogrammen teil, welche die regelmässige Gesundheits-und Entwicklungskontrolle der einzelnen Kinder beinhalten. Hierzu zählen der jährliche Besuch einer Zahnärztin/ eines Zahnarztes in der Kindergruppe sowie die Teilnahme an einem Programm für Zahnprophylaxe. Einmal im Jahr begutachtet eine Sprachheilpädagogin/ ein Sprachheilpädagoge die Sprech- und Sprachentwicklung der Kinder. In Abstimmung mit der Polizei findet ein jährlicher Besuch der Verkehrserziehung für die Kinder ab 5 Jahren statt.

Fit für die Schule

Fit für die Schule

Jeder Tag in der Kindergruppe bietet allen Kindern die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in der Fein- und Grobmotorik auszubauen, sie werden durch Ausredenlassen und angemessene Gesprächssituationen in der kleinen Gruppe in ihrer Sprach- und Sprechentwicklung gefördert. Die beiden Fachkräfte gehen auf die Kinderfragen und -bedürfnisse mit großem Engagement ein und bieten ihnen sowohl vorbereitete als auch spontane Wissensvermittlung zu allen Themen, welche die Kindergruppe in ihrem Alltag bewegen. Dieses sind neben den Klassikern eines Kindergartens wie Malen, Basteln, Spielen, Singen, Vorlesen und Nacherzählen ebenfalls Aspekte aus der Naturpädagogik.
Für die "Vorschüler" wird eine Lernwerkstatt in der "Kleinen Raupe" angeboten, die vielfältigste Aufgaben beinhaltet und nur den älteren Kindern vorbehalten ist. Sie üben hier Konzentration, verfeinern ihre Fähigkeiten und lösen selbstständig die ihnen gestellten Aufgaben. Die "Kleine Raupe" arbeitet eng mit den Preetzer Grundschulen zusammen, nicht zuletzt im "Arbeitskreis Kindergarten - Schule".